Soziale Meditation

 

 

  •  Ein Raum für authentische Begegnung
  •  Die Verbindung mit mir selbst und anderen und dem Ganzen spüren und pflegen
  •  Dem Ausdruck geben und das ehren, was gerade bei mir selbst und in der Gruppe lebendig ist
  •  Bewusstheit über Gruppenenergien und -dynamik erlangen
  •  Förderung der Sensibilität für mich selbst und dem Miteinander
  •  Einer Weisheit berühren, die weit größer ist, als das Wissen von Einzelnen

 

Meditation kann helfen unser Inneres zu öffnen und dadurch Einblicke in unser wirkliches Selbst gewähren.

Allerdings findet Meditation oft in einem isolierten Zustand statt. (Vielleicht sitzen wir dabei auf einem Kissen und blicken in uns hinein). Das ist wichtig um Raum zu schaffen, doch die Abgetrenntheit vom Wesen der Gruppe, wie auch von den Interaktionen des Alltags, erschweren es die erfahrenen Einsichten in den Alltag des täglichen Lebens zu integrieren. Denn wir existieren nicht getrennt, sondern nur in Beziehung zu Menschen oder Dingen. Und jede Beziehung bietet uns einen Spiegel, von dem wir lernen können.

Die Essenz von Verbindung zu spüren und zu pflegen, ist ein Schlüssel zur Sozialen Meditation.

All dies macht Soziale Meditation zu einem spannenden Prozess mit vielfältigen Möglichkeiten für die Suche des Einzelnen, genauso wie für das Bewusstsein im sozialen Miteinander.

Die Soziale Meditation ist offen für alle Menschen, gleich ob sie einer spirituellen Tradition angehören oder nicht. Sie ist nicht an Religion gebunden und benötigt keinerlei Vorkenntnisse.

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2012 - 2017 Soziale Meditation | by vis-a-visual | Impressum